Monatliches Studiengruppe-Treffen

WANN: jeden 2. Samstag im Monat
WO: Wien, 19. Bezirk
ZEIT:  14:00 Uhr

NÄCHSTES TREFFEN: 11. April 2020 14:00 Uhr

WEITERE TERMINE:
09. Mai
13. Juni
11. Juli
08. August
12. September

BESUCHER / INTERESSIERTE

Die FIGU-Studiengruppe-Treffen sind prinzipiell öffentlich zugänglich. Passiv-Mitglieder des Vereins FIGU-Schweiz leiten die FIGU-Studiengruppe Österreich. Wie bei allen anderen Vereinen gibt es Richtlinien, um den Vereinszweck genüge zu tun. Folgende Punkte sind daher zu beachten.

Voraussetzungen

  • Besucher/Interessierte sollten sich mit Belangen der FIGU beschäftigen und Themen/Personen kennen, die die FIGU ablehnt oder von der sich die FIGU distanziert. Die FIGU distanziert sich zum Beispiel von jeglichen Religionsgemeinschaften und Sekten. In Artikeln und Texten der FIGU werden Religionen oft scharf kritisiert, wobei die FIGU stets zwischen der Institution der Glaubensgemeinschaft und den gläubigen Menschen unterscheidet. Werden Religion scharf kritisiert, heißt das nicht, die Gläubigen ebenfalls in der Weise zu kritisieren, dass diese generell schlechtere Menschen wären als Befürworter der FIGU. Jeder Mensch ist gleich viel Wert und jeder Mensch ist in jeder Hinsicht frei in seinen Gedanken und Anschauungen, sofern er keinen anderen Menschen Schaden zufügt.
    https://www.figu.org/ch/verein/die-kritiker

  • Es wird unter Umständen bei Diskussionen zu bestimmten Weltgeschehen oder Alltagssitutionen auch über die Miteinwirkung von Religionen, Sekten und anderen Weltanschauungen gesprochen, wobei jedoch nicht über bestimmte Religionen, Sekten und Weltanschauungen umfassend mehrere Stunden diskutiert wird. Ein endloses Diskutieren über FIGU-fremde Belange wird bei einem FIGU-Studiengruppe-Treffen nicht akzeptiert. Solche Diskussionen werden vermieden, da sie nicht dem Ziel und Zweck eines Studiengruppe-Treffens entsprechen. Bei privaten Vorgesprächen mit einem Studiengruppe-Mitglied außerhalb des FIGU-Studiengruppe-Treffens ist es durchaus möglich, auch FIGU-fremde Themen ausführlicher zu besprechen.

  • Sollte sich jemand bereits intensiv mit bestimmten Weltanschauungen, Philosophien, Religionen usw. usf. im Vorfeld (ev. sogar über Jahre oder Jahrzehnte hinweg) beschäftigt haben, ist im Eigenstudium selbst zu prüfen, ob und in welchen Aspekten die eigenen Anschauungen mit den FIGU-Anschauungen im Einklang sind oder eben nicht. Beim FIGU-Studiengruppe-Treffen sollte vermieden werden, eigene Anschauungen/Meinungen durch intensives Missionieren anderen Studiengruppe-Teilnehmern aufzudrängen. Kritisches Hinterfragen von FIGU-Anschauungen ist immer angebracht, sofern das Motiv der Fragestellungen derart ist, FIGU-Material genauer und besser verstehen zu wollen.

  • Keines der FIGU-Themen (Geisteslehre, Ufologie, Überbevölkerung) sollte kategorisch abgelehnt werden. Ein neutrales und vorurteilsfreies Sich-Annähern sollte eigens im Fokus stehen. Informations- und Wissensdefizite werden klarerweise toleriert; man sollte einfach bei allen FIGU-Themen überblicksmäßig über dessen inhaltliche Position orientiert sein und versuchen, die Positionen der FIGU nachzuvollziehen.

  • Ein Studiengruppe-Treffen ersetzt nicht ein eigenständiges Beschäftigen mit den FIGU-Themen.

Empfehlungen

Wenn Du eine oder mehrere Punkte mit 'Ja' beantworten kannst und Dich mit den Inhalten weitgehend anfreunden kannst, wäre dies zusätzlich von Vorteil.

 Was erwartet Dich beim Studiengruppe-Treffen?

  • Die FIGU-Studiengruppe-Treffen sind darauf aufgebaut, Geschehnisse aus der Lebenspraxis (Weltgeschehen, Alltagssituationen, das Leben an und für sich, die Lebensführung, das menschliche Verhalten) dem FIGU-Gedankengut gegenüber zu stellen; also Praxis mit Theorie zu verbinden und daraus neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Kontaktaufnahme

Wir bitten um eine Kontaktaufnahme, wenn Du teilnehmen möchtest.

Erstmalige Besucher, die an der PENTRA-Meditation noch nicht teilnehmen wollen, bitten wir erst ab 15:00 Uhr einzutreffen.

Neben interessanten Diskussionen über zahlreiche verschiedene aktuelle Themen, studieren wir derzeit das Buch "Lehrschrift für die Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens" von 'Billy' Eduard Albert Meier.